Sie sind hier: Startseite Kursprogramm nach … Kommunikation und … Sexualisierte Diskriminierung …

Sexualisierte Diskriminierung und Belästigung an der Hochschule: Hilfestellungen und Hinweise für Multiplikator/innen

Wann 03.02.2017
von 09:00 bis 11:30
Termin übernehmen vCal
iCal

Zielgruppe
Studiengangskoordinator/innen und Studien-berater/innen

Ziele
Auseinandersetzung mit rechtlichen und sozialen Aspekten bei sexueller Belästigung und Stalking im Arbeitsfeld Hochschule sowie Handlungsmöglichkeiten.

Inhalte
Sexualisierte Diskriminierung und Belästigung sind im Alltag vieler Menschen, vor allem aber von Frauen, nach wie vor präsent. Auch Hochschulen als Studien- und Arbeitsort sind davon nicht ausgenommen. Besonders die ausgeprägten Hierarchien und zahlreichen Abhängigkeitsverhältnisse an Hochschulen führen häufig zu subtilen Formen der sexualisierten Diskriminierung, Belästigung und Gewalt.

Welche rechtlichen Möglichkeiten im Rahmen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes bestehen? Welche Handlungsoptionen gibt es, in Kooperation mit den zuständigen Anlaufstellen, wie dem Gleichstellungsbüro oder der Fachberatungsstelle Frauenhorizonte, wirksam zu reagieren?

Methoden
Vortrag, Diskussion

Die Anmeldung für diesen Kurs ist bereits geschlossen.

Kursleitung

Katja Ravat, Fachanwältin für Strafrecht
Gabriele Kratz, Frauenhorizonte – Gegen sexuelle Gewalt e.V.

Veranstalter FRAUW/Gleichstellungsbüro der Universität Freiburg
TN-Zahl max. 20
Uhrzeit
09:00 – 11.30 Uhr
Termin       Freitag, 03.02.17
Ort    Universität Freiburg, KG I, R 1036