Sie sind hier: Startseite Fortbildungsprogramm … Führungskompetenzen Laterales Führen – gekonnt …

Laterales Führen – gekonnt Einfluss nehmen

Wann 23.02.2018
von 08:30 bis 17:00
Termin übernehmen vCal
iCal

Wichtige Funktionen werden gerade in Universitäten von Expertinnen und Experten besetzt, die kaum über direkte Weisungsbefugnis verfügen. Damit die Organisation von deren Fachwissen profitieren kann, müssen diese Personen in der Lage sein, ihre Botschaften auch ohne Positionsmacht so einzubringen, dass sie wahrgenommen und rezipiert werden.
Andere auf diese Weise zu erreichen und überzeugen zu können, braucht oft mehr, als klares und sachlogisches Argumentieren.
Der Kurs thematisiert Möglichkeiten, trotz fehlender Positionsmacht lateral oder bottom up überzeugend aufzutreten und Einfluss nehmen zu können, was als ‚Königsweg‘ der Führung gesehen werden kann.

Zielgruppe
Fakultätsassistentinnen und -assistenten

Ziele
Im eintägigen Seminar lernen die Teilnehmenden verschiedene Instrumente der Einflussnahme kennen, die in lateralen oder bottom up-Settings sinnvoll sind.
Sie lernen anhand spezifischer Beispiele der Teilnehmenden den Einsatz dieser Instrumente zu planen und anzuwenden, und dran zu bleiben, auch wenn der erste Anlauf noch nicht die gewünschte Wirkung erzielt hat.

Inhalte
Zentrale Themen sind:

  • Schlüsselsituationen gezielt analysieren (Metasicht, Inhalts- und Beziehungsebene)
  • wesentliche Elemente von indirekter Einflussnahme
  • Bedeutung von Netzwerken und ad-hoc Netzwerken
  • Bedeutung effektiver Metakommunikation, Bedeutung nonverbaler Kommunikation
  • Eigener Auftritt – eigene Wirkung – ‚Gegenübertragung‘
  • präferierte persönliche Wege der Einflussnahme
  • Umsetzung step by step


Methoden
Theorie-Inputs, praktische Übungen, (Selbst-)Reflexion
Bearbeitung spezifischer Situationen aus dem Kreis der Teilnehmenden
Das Programm und die Methodik dieses Seminars setzen die Bereitschaft auch zur Bearbeitung persönlicher Beispiele voraus.

Bemerkungen
Bitte bringen Sie zum Seminar eine strukturierte Beschreibung eines Falls aus Ihrem Arbeitsalltag mit, in dem Sie sich mehr Einfluss wünschen. Es gilt die Schweigepflicht für alle Inhalte des Seminars.

Die Selbstkosten (max. 260 €) werden den Teilnehmenden nach Abschluss der Veranstaltung in Rechnung gestellt.

 

Kursleitung Dr. Ulrich Schärer, ETH Zürich
Veranstalter Interne Fort- und Weiterbildung
TN-Zahl max. 12, mind. 10
Dauer Freitag, 23.02.18, 8:30 – 17:00 Uhr
Ort Liefmannhaus, Goethestr. 33, Freiburg



Das Seminar ist ausgebucht und die Anmeldung geschlossen.

 

abgelegt unter: