Sie sind hier: Startseite Führungen - … Aktionstag Ausbildung … Schwierige Situationen in der …

Schwierige Situationen in der Ausbildung – wieso entstehen sie und wie können wir damit umgehen?

Wo Menschen miteinander agieren, kommt es immer wieder zu schwierigen Situationen. Die Ursachen dafür sind sehr unterschiedlich. Besonders spannend wird es, wenn unterschiedliche Generationen und damit unterschiedliche Ansichten aufeinandertreffen. Mit diesem Umstand sehen sich Ausbildende häufig konfrontiert und versuchen diesen nach bestem Wissen und Gewissen zu lösen.

Zielgruppe
Ausbilderinnen und Ausbilder der Universität Freiburg

Ziele
Damit schwierige Fälle sicher und situationsgerecht angegangen werden können, werden im Rahmen des halbtägigen Workshops Tools und Methoden an die Hand gegeben. Dabei geht es nicht nur darum, eine Lösung des Konflikts zu finden, sondern auch, die Entstehungsgeschichte nachvollziehen zu können, um diese Konflikte zukünftig bestmöglich zu vermeiden. So wird langfristig  ein effektives Miteinander aller Beteiligten gewährleistet.
Der Kompaktworkshop zeigt einerseits Hintergründe auf, vor denen es verständlicher wird, was in den Köpfen Jugendlicher und junger Kolleginnen und Kollegen vor sich geht, was sie antreibt, motiviert und beschäftigt. Andererseits werden konkrete Schritte diskutiert und gemeinsam entwickelt, wie unerwünschtes Verhalten verbessert und Konfliktsituationen angesprochen und behandelt werden können.

Inhalte

  • Entwicklung von Handlungsoptionen für ein effektiveres Miteinander
  • Überblick über die aktuellen Lebenswirklichkeiten der Generation Y und Z
  • Was bedeutet dies für die Zusammenarbeit in Institutionen?
  • Vorbereitung von schwierigen Gesprächen


Methoden
Trainerinput, Gruppenarbeiten, Diskussionen, Rollenspiele, Kurzpräsentationen

 

Kursleitung Jan Müller, TEN Trainings und Seminare
Veranstalter Arbeitskreis Ausbildung
TN-Zahl 20 - 30
Uhrzeit 08:45 – 12:30 Uhr
Termin Mittwoch, 10.10.18
Ort Peterhof, Niemensstraße 10, EG, Raum 4


ANMELDUNG